Youth Skating against Racism 2003

Der skate45 Contest entstand im Fr├╝hjahr 2000 aus der Idee eines der Mitglieder von Kingshot Productions und ist ein regionaler Skateboard und BMX Wettbewerb f├╝r Amateure. Aufgrund der grossen Skate-Szene, die weit ├╝ber Zug hinaus besteht, entschloss man sich, dieses Projekt im Sommer 2000 zum ersten Mal in Angriff zu nehmen. Im August 2000 wurde der erste skate45 in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturzentrum ÔÇ×industrie45ÔÇť realisiert.
Mit mehr als 50 Anmeldungen aus der ganzen Schweiz und ├╝ber 400 Zuschauern war dieser Event ein unerwartet grosser Erfolg und eine kulturelle Bereicherung f├╝r die Zuger Jugendkulturszene.
Im August 2001 wurde im Rahmen der MAZ (Mobile Aktion Zug) der industrie45 eine Zweitauflage des skate45 durchgef├╝hrt. Das gr├Âssere und professionellere Projektteam vermochte mit dem auf zwei Tage und einem Konzert erweiterten Event vollends zu ├╝berzeugen. In allen Belangen gelang es, die weiter ausgesteckten Ziele zu erreichen - mehr Zuschauer (├╝ber 1000), mehr Anmeldungen (ca. 100), mehr Mitwirkende und eine ├╝berw├Ąltigende Stimmung. Die Teilnehmer kamen nicht mehr nur aus der gesamten Schweiz, sondern sogar aus dem benachbarten Ausland. Zwei Tage lang wurde ein Fest der Jugend, des Sportes und der Kultur gefeiert. Damit hatte sich der skate45 Event fest in der Zuger Jugendkultur etabliert.
F├╝r die dritte Edition des skate45 im Sommer 2002 trat die industrie45 nach Absprache mit der Projektleitung stark in den Hintergrund und ├╝bernahm nur noch das Coaching des Projektleiters und stellte einige Infrastruktur zur Verf├╝gung. Kingshot Productions schuf zusammen mit seinem rund 40-k├Âpfigen Projektteam einen erneuten Event der Superlativen.

Mehr Anmeldungen, mehr Zuschauer und eine grandiose Stimmung waren das Produkt einer kooperativen Zusammenarbeit von Jugendlichen, Beh├Ârden und Projektleitung.

Kingshot Productions ist ein im Jahre 2003 gegr├╝ndeter Verein, der Aktionen und Events im Bereich Jugendkultur realisiert.
Die Umsetzung von Konzerten, Musikanl├Ąssen, Sportveranstaltungen und Festivals mit Jugendlichen und f├╝r Jugendliche, ist das Hauptziel dieses Vereins.
Kingshot Productions steht nicht nur f├╝r Engagement im Bereich Jugendkultur/ Jugendsportkultur, sondern nutzt diese Aktivit├Ąten auch f├╝r klare Stellungnahmen und Aktionen gegen Rassismus, Gewalt und Diskriminierung.
In der Vergangenheit haben wir bereits mehrmals den skate45 Contest sowie diverse Antirassismus Festivals im Rahmen von Konzerten, Podiumsdiskussionen und Abendspazierg├Ąngen durchgef├╝hrt.

Wie erw├Ąhnt widmet sich Kingshot Productions auch den Themen Antirassismus und Gewalt. Mit verschiedenen Antirassismus Festivals, welche ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturzentrum industrie45 sowie verschiedenen politischen
Gruppierungen entstanden, versuchten wir, die Gesellschaft mittels Musik, Infost├Ąnden, Podiumsdiskussionen und Lichterm├Ąrschen auf das Problem der Diskriminierung und der Gewalt aufmerksam zu machen.
Kingshot Productions lanciert nun im Sommer 2003 zum ersten Mal eine nationale Skateboard Tour im Sinne von ÔÇ×Youth skating against racismÔÇť (in Folge YSAR genannt).
Damit sollen beide bereits von uns realisierten Bereiche Jugendkultur (skate45) und Antirassismus (Festivals) zu einem grossen nationalen Projekt vereint werden.